Project Ketogenic Ultra Rad Challenge 2017

What works & Status

Die Trainingssaison 2018 ist schon sehr weit fortgeschritten, deshalb gibt es mal einen Zwischenstatus über meine sportlichen Tätigkeiten - zum Großteil am Rennrad - und weitere interessante Informationen über das, was in Training und bei den Events funktioniert (hat). Mein Trainingsjahr startet immer mit 1. Oktober und das heißt, dass ich mit 8 Trainingsmonaten schon 2/3 meiner Saison hinter mich gebracht habe. Zu Beginn mal ein paar Kennzahlen per Ende Mai 2018 ...

Gran Canaria März 2018 - Qualität vor Quantität

Bin jetzt im letzten Drittel meines Trainingsaufenthaltes auf Gran Canaria angekommen. So mies der Start war, so gut und schön war die bisherige Zeit danach! Versäumtes Training kann man ja bekanntlich nicht aufholen aber mit der Einstellung "Qualität vor Quantität" habe ich nun 12 Trainingsfahrten absolviert, die mich - so wie ich glaube - durchaus weiter gebracht haben.

Gran Canaria März 2018 - Das Ende vom Anfang ...

Bei mir ist meist der "Anfang vom Ende" einer schönen Zeit - wie etwa ein langer Urlaub - mit unangenehmen Emotionen verbunden. Die letzten Tage vor der Abreise fühle ich etwa Traurigkeit, Wehmütigkeit und Herzensleid ... warum muss diese schöne Zeit jetzt tatsächlich zu Ende gehen? Beim jetzigen Urlaub, den ich für 1 Monat in Gran Canaria zum Radtraining verbringe, erlebte ich diese Emotionen auch schon zu Beginn - und zwar an jedem einzelnen Tag 1 bis 9, der nun schon angebrochen ist. Der Anfang dieses Urlaubs war alles andere als angenehm! Und so freue ich mich auf das hoffentlich nahe Ende dieser Anfangsphase, die mir zwar keine körperliche Kraft gekostet, mich aber mental ganz schön runter gezogen hat. Was ist passiert?

GLUT4 äääh? Glukose-Stoffwechsel bei Bewegung!

Ich hab mir jetzt die Mühe gemacht und mit Hilfe wissenschaftlicher Artikel (danke an Julia Tulipan für die Hinweise) mir selber die Funktionsweise des vielfach sogenannten "Aktivitäts-Stoffwechsels" - also des Glukose-Stoffwechsels bei Bewegung - erklärt, weil es kaum brauchbare Information im Web dazu gibt. Das teile ich gern mit euch! Der Aktivitäts-Stoffwechsel hat die Besonderheit, dass Glukose (Zucker) aus dem Blut ohne Beihilfe des sonst in Ruhe notwendigen Insulins in die Zellen aufgenommen wird. Das ist vor allem für jene von uns (einschließlich mir) wichtig, die infolge von Diabetes kaum oder gar nicht über Insulin im Körper verfügen.

Bei der Ketogenen Lebensweise ist das Wissen über den Glukose-Stoffwechsel bei Bewegung auch für die Anwendung der sog. Targeted Ketogenic Diet (TKD) wichtig. Bei TKD wird für hohe Belastungsintensitäten in Training oder Wettkampf vor und während dieser Belastungsphasen zielgerichtet, d.h. der Intensität entsprechend, Glucose zugeführt. Warum dabei nahezu kein Insulin für die Glucose-Aufnahme in die Muskelzellen benötigt wird und daher die Ketose erhalten bleibt, erkläre ich hier ...

Location

  • Wien, Österreich

Contact

Follow Us