The Keto Reading Project

Experimente

Neben den regelmäßigen Messungen verschiedener Parameter wird ein zweiter Schwerpunkt des Projektes auf speziellen Tests und Testreihen in unregelmäßigen Abständen liegen.
Jedes dieser Experimente verfolgt ein bestimmtes Ziel und untersucht verschiedene Einflüsse auf die Basiswerte Blutketon und Blutzucker. Dabei ist es wichtig, die Ausgangsbasis zu definieren um z.B. bei Vergleichsreihen zu aussagekräfigten Ergebnissen zu kommen. Die Ergebnisse und Aussagen dieser Experimente werden ebenfalls dokumentiert und hier publiziert.
Folgende Experimente sind vorgesehen:

  • Auswirkungen verschiedener Trainings-Intensitäten
    • Ausdauer-Einheiten (Rad, Spinner)
    • Hochintensives Intervalltraining HIIT (z.B. Freeletics)
    • Kurze bis lange Laufeinheiten
    • Krafttraining
    • Regenerationstraining, Yoga
    • Auswirkungen verschiedener Lebensmittel
  • Auswirkungen bei Änderung des Makronährstoff-Verhältnisses
  • Ausloten des persönlichen Ketose-Schwellwertes
  • Ermitteln des notwendigen Eiweißanteils abhängig von der Art des Trainings (Muskelaufbau durch Krafttraining vs. Ausdauer)
  • Vergleich der Messwerte bei passenden Testszenarien mit meiner Frau, die sich derzeit ebenfalls ketogen ernährt und Sport in ähnlichem Ausmaß betreibt.
  • Betrachtung „Special Events“ wie z.B.
    • 2 Wochen Triathlon Trainingslager im Februar 2015
    • Feiern wie Silvester – Einfluss von Alkohol
    • Wie lange dauert der Weg zurück bei Ausreißern?
Mehr in dieser Kategorie: Die Sache mit dem Bio-Age »